Analysen
werden vom QSR seit 2020 durchgeführt. Der QSR hat es sich zur Aufgabe gemacht, mindestens einmal im Jahr die Lehramtscurricula nach gesellschaftlich-bildungspolitisch relevanten Themen durchzusehen. Die Themen variieren jährlich. Begonnen wurde 2020 mit dem Projekt „Digitale Kompetenzen und Medienkompetenz“. Als Methode für die Curricula-Analysen wird die Dokumentenanalyse (seit 2021 mit Hilfe von MAXQDA) verwendet. Bei der Analyse werden die Curricula anhand eines wissenschaftlich fundierten Rahmenmodells themenspezifisch, welches von Expertinnen innerhalb und außerhalb des QSR erstellt wird, durchleuchtet. Ziel der Analysen ist es, gegenwärtig und zukünftig relevante Kompetenzen (z.B. im Bereich Digitalisierung, MINT, Inklusion) für Absolventinnen eines Lehramtsstudiums sicher zu stellen. Durch die Analysen soll ersichtlich werden, wie die Themen in den Curricula aufgegriffen bzw. im Studium umgesetzt werden. Dabei wird Gelungenes aufgezeigt und Fehlendes deutlich gemacht.
Geschäftsstelle des Qualitätssicherungsrats für Pädagoginnen- und Pädagogenbildung
Wasagasse 2, 1090 Wien, Tel.: +43 (0) 1 53 120 - 6375, E-Mail: office@qsr.or.at
Impressum    Datenschutzrichtlinie